Entscheidungswege und Dauer in allen drängenden Themen deutlich verkürzen, dafür stehe ich!

Hier am Beispiel von Luftreinigungsanlagen in den Schulen zum Schutz der Kinder, der Familien und der Lehrenden.
Gemeinsam mit zahlreichen VG-Ratsmitgliedern habe ich am 01.07.2021 die schnelle Ausstattung, wenn nötig, auch mit mobilen Anlagen gefordert. Dies wurde abgelehnt und stattdessen ausschließlich auf stationäre Anlagen gesetzt.

Die Förderung erfolgt aktuell nur, wenn der Einbau rechtzeitig bis September 2022 abgeschlossen ist. Aufwändige Ausschreibungsverfahren, die Suche nach Planungsbüros und Firmen mit freien Kapazitäten stehen aus. Bei nicht rechtzeitiger Fertigstellung droht der Wegfall der Förderung und unsere Schulen haben weiterhin keine Luftungreinigungsanlagen.

Aber: mobile Anlagen haben sich bereits in vielen Kitas bewährt.

Das Umweltbundesamt unter https://www.umweltbundesamt.de/themen/lueftung-lueftungsanlagen-mobile-luftreiniger-an zu mobilen Anlagen: „Dort, wo nicht ausreichend gelüftet werden kann, helfen kontinuierlich betriebene, einfache Zu- und Abluftanlagen oder mobile Luftreiniger, die Virenlast im Raum ebenfalls in einer Größenordnung von bis zu 90 Prozent zu reduzieren.“

Deshalb werde ich sofort die Beschaffung von mobilen Luftreinigungsanlagen einleiten und dafür die seit Mai 2021 mögliche Förderung des Bundes nutzen.

Euer Johannes

Entscheidungswege und Dauer in allen drängenden Themen deutlich verkürzen, dafür stehe ich!